Volkshochschule Hohn e. V.

Am 13. November 1986 beschlossen 16 Anwesende, die seit 1985 bestehende Volkshochschule, die im Rahmen des Schleswig-Holsteinischen Heimatbundes Kurse anbot, in einen selbständigen Verein unter dem Namen Volkshochschule Hohn umzugestalten. Zum 1. Vorsitzenden wurde Jürgen Schubert gewählt (momentan Frau Anke Pietryga), Peter Weigelt zum Stellvertreter, Inge Frase zur Kassenwartin und Annemargret Broderius zur Schriftführerin. Von Beginn an arbeiteten auch Maren Naeve und Angelika Schmütsch als Beisitzerinnen im Vorstand mit. Die von der Lehrerin Kahrmann entworfene Graphik ist bis heute das Emblem (Logo) für die VHS Hohn. Der Schulverband der Theodor-Storm-Schule stellte der VHS von Beginn an kostenlos die Räumlichkeiten zur Verfügung.

 

Anfangs gab es nur ein Wintersemester, während später das Frühjahrssemester dazu kam. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen bis heute aus allen Orten des Amtes Hohn sowie den umliegenden Gemeinden. Heute hat die VHS 61 Mitglieder. Während anfangs um 25 Kurse angeboten wurden, sind es jetzt bis zu 40. Während früher überwiegend Kreativkurse im Vordergrund standen, werden heute vor allem Sport- und Fitnesskurse angeboten. Wilma Timmermann hat in all den Jahren die VHS pressemäßig begleitet.

 

Um den gestiegenen zeitlichen Anforderungen gerecht zu werden, wurde 1996 der Posten der Geschäftsführerin geschaffen, diese waren bis heute: Vera Nohns (bis 1999), Anke Pietryga (bis 2005), Inge Schubert (bis 2018) und Stephanie Köller.